NRW goes Blockupy! Erfolgreiches erstes Blockupy NRW-Treffen

Am letzten Sonntag (03.03.) trafen sich in Düsseldorf ca. 50 Aktive zum ersten Blockupy NRW-Treffen. Gemeinsam wurde beschlossen, spektrenübergreifend aus NRW zu den Blockupy-Aktionstagen am 31. Mai und 1. Juni zu mobilisieren.

Dort wollen wir unseren Widerstand gegen die autoritäre Krisenlösung von Bundesregierung und Troika (EU, EZB, IWF) – die sich nicht zuletzt in Südeuropa durch einen verheerenden Sozialkahlschlag und Verelendung auf vielen Ebenen auszeichnet – in eines der Zentren des europäischen Krisenregimes tragen: an den Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main.

Am ersten regionalen Treffen nahmen Aktivist_innen aus Erwerbsloseninitiativen, den Falken, Occupy Gruppen, der Partei „Die Linke“, linksjugend [’solid], antifaschistischen Gruppen, studentischen Initiativen und Gruppen aus den linksradikalen Zusammenschlüssen interventionistische Linke und …ums Ganze! aus allen Teilen NRWs teil.

Auf Grundlage des Selbstverständnisses des bundesweiten Blockupy Bündnisses einigten sich alle Teilnehmer_innen eine gemeinsame Mobilisierung aus NRW zu starten.

Bezüglich gemeinsamer Aktionen, einer gemeinsame Anreise nach Frankfurt sowie einem entschlossenes Auftreten im Sinne des zivilen Ungehorsams bei Blockupy wurden erste Planungen aufgestellt. Veranstaltungen und lokale Aktionen werden im Blockupy-NRW-Bündnis zusammengetragen und koordiniert, um so ein Zeichen der entschlossenen Mobilisierung zu setzen.

NRW kommt nach Frankfurt und beteiligt sich aktiv am internationalen Widerstand gegen die autoritäre Krisenpolitik der deutschen Regierung und der Troika!

Das nächste Blockupy NRW Treffen findet am 24.3. in Düsseldorf statt. Einladung und mehr Infos folgen…

Bus nach Brüssel! Proteste am 14. März 2013

via see red!

AktivistInnen aus verschiedenen europäischen Ländern rufen für den 14. März zu Demonstrationen und der Europäische Gewerkschaftbund zu einer  Kundgebung in Brüssel auf.

Das NoTroikaKomitee Düsseldorf, in dem auch see red! Interventionistische Linke Düsseldorf mitarbeitet, hat einen Bus organisiert, der um 8 Uhr in Düsseldorf abfährt (und gegen 20 Uhr zurückkehrt), so daß die Möglichkeit besteht, an Demonstration und Kundgebung teilzunehmen.  Für Menschen aus Köln wird es eine Zusteigemöglichkeit geben.

Der Preis für die Hin-&Rückfahrt beträgt je nach Selbsteinschätzung 5 bis 20 Euro. Anmeldungen bitte an bus@no-troika-duesseldorf.de. Bitte gebt euren Namen an und wieviel ihr zahlen könnt.

NRW goes Blockupy – Blockupy goes NRW

Einladung zum Blockupy NRW Treffen
03.März 2013 in Düsseldorf
13h im ZAKK, Fichtenstr. 40, Düsseldorf

Liebe Genoss_innen, liebe Freund_innen,

auch dieses Jahr gibt es wieder eine bundesweite Mobilisierung von Blockupy nach Frankfurt. Wir werden gegen die Kürzungspolitik der Troika im Herzen des europäischen Krisenregimes demonstrieren und die deutsche Krisenpolitik und deren Folgen angreifen.
Geplant sind in Frankfurt Aktionen des zivilen Ungehorsams am 31.05. sowie eine Großdemonstration am 01.06..

Die organisierenden Gruppen waren zT schon letztes Jahr an der Vorbereitung der Krisenproteste in Frankfurt beteiligt und bringen sich auch dieses Jahr bereits aktiv in die Vorbereitungen ein. Die Planung läuft schon. Die Proteste brauchen aber auch bundesweit lokale Verankerung und Vernetzung. Auch über Blockupy hinaus haben wir Interesse daran die Krisenproteste in unser Region zusammenzubringen. ‚NRW goes Blockupy – Blockupy goes NRW‘ weiterlesen


Info

Am 18. März 2015 will die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main ihr neues Hauptquartier feierlich eröffnen. Es gibt nichts zu feiern an der Verarmungspolitik der Troika! Tausende von wütenden Menschen und entschlossenen Aktivist*innen aus ganz Europa werden daher die Straßen rund um den Eurotower blockieren und dieses Event der Macht und des Kapitals unterbrechen - our time to act has come!
Blockupy Banner