Posts Tagged ‘Warmup’

Blockupy NRW läuft sich warm

Sonntag, Mai 12th, 2013

blockupy warmup demoAm Samstag, den 11.05.13, fand in Form einer antikapitalistischen Warm-Up Demonstration in Köln die Schwerpunkt-Aktion des Bündisse Blockupy NRW statt. Nachdem bereits auf dem 1.Mai in sowie beim Euromayday 4 Tage darauf (beides Dortmund) das lokale Blockupy Bündnis vertreten war, war dies nun die letzte Aktion vor den Aktionstagen am 31.05. und 01.06. in Frankfurt selbst. (mehr …)

Infos zur Blockupy Warm-Up Demo in Köln

Mittwoch, Mai 8th, 2013

Diesen Samstag, den 11. Mai, findet in Köln eine anitkapitalistische Demonstration – organisiert vom Blockupy-NRW-Bündnis – unter dem Motto “So, wie es ist, bleibt es nicht!” statt.

Route

Mit kreativen Aktionen werden wir durch die Kölner Innenstadt ziehen, vorbei an für die „Krisenverwaltung“ und dem Spardiktat besonders repräsentative Einrichtungen.

Auftaktkundgebung: 16.00 Uhr auf dem Vorplatz vom Apostelnkloster.

Unsere genehmigte Route findet ihr hier.

Demo 11. Mai 2013 auf einer größeren Karte anzeigen

Anreise

Organisierte Anreise aus folgenden Städten

Weitere Zugtreffpunkte folgen…

Basteln

basteln berlin Morgen (9. Mai) um 12 Uhr wollen wir euch herzlich in das AZ Köln einladen um zusammen mit uns Schilder, Fahnen und Transparente für die Warm-Up Demo und die Aktionstage in Frankfurt zu basteln.

11. Mai Köln: So, wie es ist, bleibt es nicht. Antikapitalistische Blockupy Warm-Up Demo

Freitag, April 26th, 2013

Antikapitalistische Warm-Up Demo

Sa. 11. Mai 2013 ­— 16.00 Uhr
Köln, Vorplatz des Apostelnkloster (am Neumarkt)
nrw.blockupy.frankfurt.org/demo-koeln

Es gibt eine Alternative: Kapitalismus abschaffen!

Vor dem Hintergrund der autoritären Krisen- und Sparpolitik Deutschlands, die bereits in zahlreichen südeuropäischen Ländern zu Leid und Elend geführt hat, gilt es, europaweit agierende Institutionen endlich in den Fokus der Kritik zu rücken. Denn sie treffen die politischen und ökonomischen Entscheidungen, mit deren Konsequenzen die Menschen in ganz Europa leben müssen. Doch nicht nur in Frankfurt finden sich wesentliche Entscheidungsträger_innen und Verteidiger_innen der kapitalistischen Logik. So sieht sich auch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln als „ökonomisches Think-Tank Deutschlands“, das auf „freies Unternehmertum, Wettbewerb und offene Märkte“ abzielt. (mehr …)